Fingerschutzprofile: die Lösung für Alltags-Gefahren

Jeden Tag passieren vermeidbare Unfälle an nicht oder unzureichend gesicherten Türen. Fingerschutzsysteme von unserem Partner Athmer schaffen Abhilfe, indem sie die Gefahr des unbeabsichtigten Einklemmens der Finger an Schließkanten zuverlässig verringern.

Fingerschutz an Türen


Grundsätzlich liegt der Einsatz von Fingerschutzsystemen in der Verantwortung des Betreibers. Dieser entscheidet anhand der Nutzergruppe und den räumlichen Gegeben- heiten über die Produkte und legt die Montageposition

fest. Insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Anwendungen und Bereiche gelten spezifische Normen und Vorschriften:


Fingerschutz in der Kindertageseinrichtungen

Die Unfall-Verhütungs-Vorschrift (UVV) "GUV-V S2" Kindertagseinrichtungen stellt Architekten, Planer und Bauherren von Kindertageseinrichtungen vor neuen Herausforderungen. Sie schreibt unter anderem in §13 Absatz (3) vor: "Scherstellen an den Nebenschließkanten von Türen sind zu vermeiden". Hierfür eignen sich unsere Athmer Fingerschutz Produkte.


Fingerschutz an Automatiktüren


Zur Gewährleistung der Nutzungssicherheit automatischer Türen ist das sichere Öffnen und Schließen der Tür gefordert. Die Gefahr von Quetsch- und Scherstellen muss erkannt und ausgeschlossen werden. Deshalb ist nach DIN 18650 die Nebenschließkante grundsätzlich bis zu einer Höhe von 2.500 mm abzusichern. Zu diesem Zweck ist die Durchführung einer Risikobeurteilung durch den Hersteller bei der Planung der Türanlage erforderlich. Da der Betreiber den sicheren Zustand seiner Türanlagen verantwortet, empfehlen wir auch bestehende Automatiktüren nachzurüsten.


Fingerschutz an Brandschutztüren


Athmer Fingerschutzsysteme sind für den Einsatz an Feuer- und Rauchschutztüren geeignet. Dazu muss der Türenhersteller den Fingerschutz freigeben und in die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (abZ) der jeweiligen Tür eintragen lassen. Dabei unterstützt Athmer den Türenhersteller. Bei Nachrüstungen ist ein Abweichen von dieser Regelung nur mit Erlaubnis der Bauaufsicht/Brandbehörde möglich. Mangels Vorschriften gibt es derzeit keine Möglichkeit eine generelle Zulassung dür Fingerschutzsysteme zu erhalten.


Vorteile der Athmer Fingerschutzsysteme


- Deckt den Spalt zwischen Türblatt und Zarge zuverlässig und sicher ab

- Wartungsfrei

- Leicht zu reinigen

- Lieferung inkl. Zubehör

- Profile aus Aluminium

- Zur vollständigen Absicherung der Schließkante werden zusätzliche bandseitige Schutzprofile benötigt

- Nachrüstbar

- Wasserfeste und witterungsbeständige Versionen für den Außenbereich

0 Ansichten

Tel. 0591973430

Fax. 05919734340

Lenzfeld 21

©2020 Kreativmetall Metallbau GmbH & Co. KG

Impressum & Datenschtzerklärung